FAQ

->

Installation

Wo finde ich die COP Installationsanleitung?

A: Die COP Installationsanleitung ist Teil des COP Benutzerhandbuchs (siehe Kapitel 2.3 'Installation procedure'). Sie können das aktuelle COP Benutzerhandbuch hier herunterladen.

Welche Benutzerrechte sind zur Ausführung des COP Setups erforderlich?

A: Zur Ausführung der Installationsroutine benötigen Sie Administratorrechte auf Ihrem Rechner.

Wo finde ich auf meinem Rechner Informationen über den Ablauf der COP Installation?

A: Die Installationsroutine erstellt ein Logfile im Windows TEMP-Verzeichnis des angemeldeten Benutzers. Um den Pfad zum TEMP-Verzeichnis zu erhalten, öffnen Sie die Windows Eingabeaufforderung (MS-DOS Box) und geben Sie 'echo %TEMP%' ein. Das Logfile wird mit einem eindeutigen Dateinamen basierend auf dem aktuellen Datum und einer fortlaufenden Nummer am Ende benannt (z.B. Setup Log YYYY-MM-TT #001.txt). Die Informationen in dem Logfile sind technischer Art und nützlich für Support-Anfragen.

Wo finde ich die Anleitung zur Installation von COP Netzwerklizenzen?

A: Die Anleitung zur Installation von Netzwerklizenzen können Sie vom internen Bereich der COP-Homepage herunterladen. Hierzu müssen Sie sich einmalig mit Ihren Zugangsdaten anmelden.

Ich möchte COP-Lizenzen im Netzwerk zur Verfügung stellen. Wie kann ich COP als Lizenzserver installieren?

A: Um COP als Lizenzserver zu installieren, führen Sie die heruntergeladene Setup-Datei aus und wählen Sie auf der Seite Lizenzserver konfigurieren die Option Als 'Netzwerk-Server' starten. Beenden Sie die Installationsroutine und starten Sie anschließend COP. Alle Netzwerk-Lizenzen, die auf diesem Rechner installiert sind, sind nun auch im Netzwerk verfügbar.

Ich habe COP als Netzwerk-Client auf einem Rechner installiert. Warum findet COP keine Netzwerk-Lizenzen?

A: Um die Server Suchliste auf Ihrem Client-Rechner zu aktualisieren, starten Sie entweder den CodeMeter Lizenzserver auf dem Client-Rechner erneut oder fügen Sie Ihren COP-Netzwerkserver zu der Server Suchliste Ihres Lizenzservers auf dem Client-Rechner hinzu.

Um den CodeMeter Lizenzserver auf dem Client-Rechner erneut zu starten, öffnen Sie das CodeMeter Kontrollzentrum durch Klick auf das Symbol in der Windows-Taskleiste. Falls das Kontrollzentrum  noch nicht gestartet wurde, wählen Sie Start | Programme | CodeMeter | CodeMeter Control Center. Im Kontrollzentrum wählen Sie Aktion | CodeMeter Dienst stoppen. Nachdem der CodeMeter Dienst gestoppt wurde, wählen sie bitte Aktion | CodeMeter Dienst starten.

Um Ihren COP-Netzwerkserver zur Server Suchliste Ihres Lizenzservers auf dem Client-Rechner hinzuzufügen, öffnen Sie den CodeMeter WebAdmin indem Sie entweder die URL http://localhost:22350 oder http://127.0.0.1:22350 in Ihrem Webbrowser öffnen oder im CodeMeter Kontrollzentrum auf den Button WebAdmin klicken. Im WebAdmin wählen Sie die Seite Einstellungen | Netzwerk und klicken auf den Button Hinzufügen, um den Namen oder die IP-Adresse Ihres COP-Netzwerkservers hinzuzufügen.

Ich habe COP als Netzwerk-Client (-Server) installiert. Wie kann ich die Netzwerk-Konfiguration von COP nach Abschluss der Installationsroutine ändern?

A: Um den Netzwerk-Zugriff des Lizenzservers zu ändern, öffnen Sie den CodeMeter WebAdmin, indem Sie entweder die URL http://localhost:22350 oder http://127.0.0.1:22350 in Ihrem Webbrowser öffnen oder im CodeMeter Kontrollzentrum auf den Button WebAdmin klicken. Im WebAdmin wählen Sie die Seite Einstellungen | Netzwerk und selektieren die Checkbox Als Netzwerkserver starten, um COP als Netzwerk-Server zu konfigurieren. Deselektieren Sie die Checkbox, um COP als Netzwerk-Client zu konfigurieren.

->

COP benutzen

Ich erhalte keine COP Updates.

A: COP sucht automatisch nach Updates, sobald es gestartet wird. Allerdings wird COP nicht nach Updates suchen, wenn keine Internet-Verbindung verfügbar ist oder unter Extras | Optionen... | Allgemeine Einstellungen in der Rubrik Optionen beim Programmstart die Checkbox Beim Programmstart auf Updates überprüfen abgewählt ist. Sie können jederzeit nach Updates suchen, indem Sie den Menüpunkt Hilfe | Nach Updates suchen... ausführen.

Wo kann ich die Proxy-Einstellungen konfigurieren?

A: Um die Proxy-Einstellungen zu konfigurieren, wählen Sie Extras | Optionen... | Allgemeine Einstellungen Rubrik Proxy-Server Optionen.

->

COP Lizenzen

Wie sucht COP nach freien Lizenzen?

A: Lizenzen werden immer zuerst auf dem lokalen PC gesucht bevor ein Netzwerkzugriff stattfindet. Die Suche nach Lizenzen auf einem USB-Dongle (hardwarebasierter Schutz) hat immer Vorrang vor der Suche nach Lizenzen in einer Lizenzdatei (softwarebasierter Schutz).

COP sucht also zuerst auf dem lokalen PC auf einem angeschlossenen USB-Dongle nach Lizenzen. Wird hier keine gültige bzw. freie Lizenz gefunden, sucht COP weiter nach Lizenzen in einer Lizenzdatei, die auf dem lokalen PC installiert ist. Sofern auf dem lokalen PC keine Lizenz gefunden wurde und die Option Zusätzlich nach Netzwerk-Lizenzen suchen (Menü Extras | Optionen…, Lizenz) ausgewählt ist, sucht COP im Netzwerk weiter nach Lizenzen.

Im Netzwerk wird wieder zuerst nach Lizenzen gesucht, die auf einem USB-Dongle gespeichert sind. Findet COP auch im Netzwerk keinen USB-Dongle mit einer gültigen und freien Lizenz, wird im Netzwerk weiter nach einer Lizenzdatei gesucht, die eine gültige und freie Lizenz enthält.

Meine COP-Lizenz befindet sich auf einem Netzwerk-Server. Nach dem Start von COP auf dem Client-Rechner erscheint die Meldung „LIZENZ NICHT ANGEFORDERT / KEIN DONGLE ANGESCHLOSSEN“.

A: Um Zugriff auf Ihre COP-Netzwerklizenz zu erhalten, müssen Sie den Netzwerkzugriff bei der Lizenzsuche von COP aktivieren. Wählen Sie hierzu in den COP-Einstellungen unter Extras | Optionen…, Lizenz die Option Zusätzlich nach Netzwerk-Lizenzen suchen.

Wie kann ich eine Lizenz-Quittungsdatei (*.WibuCmRaC) erzeugen?

A: Um die Lizenz-Quittungsdatei zu erstellen, öffnen Sie das CodeMeter Kontrollzentrum ('Start | Programme | CodeMeter | CodeMeter Control Center'). Im Kontrollzentrum wählen Sie in der Registerkarte 'Lizenz' Ihre COP-Lizenz aus und klicken Sie auf die Schaltfläche 'Lizenzaktualisierung'.

a) Hardwarebasierter Schutz (USB-Dongle)

Auf der Willkommen-Seite des sich öffnenden Assistenten klicken Sie bitte auf die Schaltfläche 'Weiter'. Wählen Sie auf der Folgeseite die Option 'Quittung erzeugen' aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche 'Weiter'. Im nächsten Fenster wählen Sie den Softwarehersteller "Feldmann + Weynand GmbH (101811)" aus und klicken auf die Schaltfläche 'Weiter'. Im nächsten Dialog wählen Sie den gewünschten Speicherort Ihrer Lizenz-Quittungsdatei. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche 'Anwenden', um die Datei zu erstellen. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche 'Abschließen', um das Dialogfenster zu schließen.

b) Softwarebasierter Schutz (Lizenzdatei)

Auf der Willkommen-Seite des sich öffnenden Assistenten klicken Sie bitte auf die Schaltfläche 'Weiter'. Wählen Sie auf der Folgeseite die Option 'Quittung erzeugen' aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche 'Weiter'. Im nächsten Dialog wählen Sie den gewünschten Speicherort Ihrer Lizenz-Quittungsdatei. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche 'Anwenden', um die Datei zu erstellen. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche 'Abschließen', um das Dialogfenster zu schließen.

Wie kann ich ein Lizenz-Logfile erzeugen?

A: Um es unserem Support zu erleichtern, ein Problem mit Ihrer COP-Lizenz zu identifizieren, können Sie das Programm CmDust verwenden um ein Lizenz-Logfile zu erzeugen. Starten Sie dazu bitte das Tool CmDust ('Start | Alle Programme | CodeMeter | Tools | CmDust') auf dem Rechner mit Ihrer COP-Lizenz. Es öffnet sich daraufhin kurzfristig die Eingabeaufforderung (MS-DOS Box). Die Eingabeaufforderung wird automatisch geschlossen und der Windows-Explorer anschließend geöffnet. Im Windows-Explorer finden Sie die Datei CmDust-Result.log. Diese Datei enthält Informationen zu Ihrer COP-Lizenz und kann für Analysen an software(at)fw-ing.de geschickt werden.

Wie kann ich eine Lizenzanforderungsdatei (softwarebasierter Lizenzschutz) erzeugen?

A: Um eine Lizenzanforderungsdatei zu erzeugen starten Sie zunächst CoP ('Start | Alle Programme | Feldmann + Weynand | CoP2 | CoP2'). Nach dem Programmstart klicken Sie auf den Menüpunkt 'Hilfe', anschließend auf 'Lizenz anfordern…'. Wählen Sie im sich öffnenden Assistenten unter Punkt 1. Lizenz anfordern den Speicherort für Ihre Lizenzanforderungsdatei aus und bestätigen Sie den Vorgang mit 'Weiter'. Die erfolgreiche Erstellung der Lizenzanforderungsdatei wird Ihnen im nächsten Fenster bestätigt. Klicken Sie auf 'Zurück', um ein anderes Verzeichnis für die Lizenzanforderungsdatei zu wählen und die Lizenzanforderungsdatei neu zu erstellen. Um die Lizenzanforderungsdatei direkt an software(at)fw-ing.de zu senden, geben Sie bitte Ihre Bestellnummer ein und klicken Sie anschließend auf 'Weiter'.

Wie kann ich den Lizenzserver-Dienst auf meinem Rechner neustarten?

A: Starten Sie das CodeMeter Kontrollzentrum über ('Start | Programme | CodeMeter | CodeMeter Control Center'). Klicken Sie im Kontrollzentrum auf den Menüpunkt 'Aktion' und anschließend auf den Menüeintrag 'CodeMeter Dienst stoppen'. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung (UAC) mit 'Ja' (nur Windows 7 u. 8, Administratorrechte erforderlich!). Nachdem der Dienst beendet wurde klicken Sie erneut auf den Menüpunkt 'Aktion' und anschließend auf den Menüeintrag 'CodeMeter Dienst starten'. Bestätigen Sie nun erneut die ausstehende UAC Abfrage mit 'Ja'.

Wo finde ich das Ablaufdatum meines Wartungsvertrags?

A: Um das Ablaufdatum Ihres Wartungsvertrags einzustehen müssen Sie zunächst CoP starten ('Start | Alle Programme | Feldmann + Weynand | CoP2 | CoP2'). Klicken Sie auf den Menüpunkt „Extras“ und anschließend auf „Optionen“. Im nun geöffneten Fenster wählen Sie den Punkt „Lizenz“ an. Unter dem Punkt „Support-Ende“ sehen Sie das Ablaufdatum Ihres Wartungsvertrags.

Ich besitze einen hardwarebasierten Softwareschutz (USB-Dongle) ? Bei angeschlossenem USB-Dongle startet mein Rechner nicht mehr!

A: Abhängig von BIOS und dessen Einstellungen kann es vorkommen, dass ein Rechner im Boot-Prozess stecken bleibt, wenn ein USB-Dongle angesteckt ist. Das System versucht dann vom USB-Dongle zu starten.

Dieses Verhalten kann durch Konfiguration des USB-Dongles geändert werden. Die Boot-Problematik tritt bei USB-Dongles auf, die als 'Lokale Festplatte' konfiguriert sind. Es besteht die Möglichkeit, den USB-Dongle als 'Wechseldatenträger' zu konfigurieren:

Öffnen Sie eine CodeMeter Eingabeaufforderung über ('Start | Alle Programme | CodeMeter | Tools | CodeMeter Command Prompt'). Um die aktuelle Konfiguration auszulesen, führen Sie das nachfolgende Kommando aus wobei der Platzhalter <serial> durch die Seriennummer Ihres USB-Dongles ersetzt werden muss, z.B. "1-123456":

cmu32 /s <serial> --show-config-disk

Um den USB-Dongle als Wechseldatenträger zu konfigurieren, führen Sie anschließend das folgende Kommando aus:

cmu32 /s <serial> --set-config-disk RemovableDisk

Ziehen Sie den USB-Dongle ab und stecken Sie ihn erneut an. Überprüfen Sie danach das Bootverhalten und die Funktionalität im Normalzustand.

Sollte Ihr Rechner trotz Formatierung bei angeschlossenem USB-Dongle dennoch nicht starten, vergewissern Sie sich, dass im BIOS Ihres PC's die Option zum Booten von USB-Medien deaktiviert ist. Entnehmen Sie nähere Informationen bitte der Anleitung Ihres PC's / Mainboards oder wenden Sie sich an Ihren lokalen IT-Support.